CAFM

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten

Normen und Richtlinien zu CAFM

Bild 2. IT-Systeme im Computer-Aided Facility-Management - VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 [2018-01] Computer-Aided Facility Management (CAFM); Allgemeines - Gebäudeautomation
VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 [2018-01] Computer-Aided Facility Management (CAFM); Allgemeines - Gebäudeautomation
VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 [2018-01]Der Themenkontext „kaufmännisch-organisatorischer Prozesse“ soll am Beispiel der Verknüpfung von GA und CAFM-Software dargestellt werden. CAFM-Software ist ein Werkze...
VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 [2018-01]Der Aufgabenfokus der GA ist grundsätzlich dem GM/FM zuzuordnen. Die GA ist Teil des CAFM. CAFM dient als Werkzeug zur Erfassung, Verarbeitung, Aufbereitung und Archi...
VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 [2018-01]Im Zuge der Integration von GA und umgebenden Systemen werden Schnittstellen erforderlich. Die Lösungsansätze für die Ausprägung der Schnittstellen zum Datentransfer ...
VDI/GEFMA 3810 Blatt 5 [2018-01]Im Themenkontext „Energiemanagement“ befasst sich der Betreiber mit der Kontrolle und Steuerung unternehmensweiter Energieverbräuche und -kosten. Hierbei können alle ...
VDI 3814 Blatt 3 [2007-06]Im Rahmen des FM steht u.a. die ganzheitliche Betrachtung von Gebäuden über den gesamten Zeitrahmen der Lebensphasen im Fokus. Hierbei übernimmt das CAFM ab der Nutzungspha...

Baunachrichten zu CAFM

GEFMA 460: Wirtschaftlichkeit von CAFM-Systemen - 14.05.2016 Über 80% aller Anwender von CAFM-Systemen sind überwiegend zufrieden mit ihrer Software: Laut CAFM-Trendreport des Branchenverbandes GEFMA sind die Anwender von CAFM in der Regel vom Mehrwert hinsichtlich der Transparenz bei Kosten und Leistungen überzeugt. Nach ihrer Einschätzung führt der Einsatz von CAFM auch zu einer besseren Dokumentation im Sinne der Betreiberverantwortung.
14.05.2016 Über 80% aller Anwender von CAFM-Systemen sind überwiegend zufrieden mit ihrer Software: Laut CAFM-Trendreport des Branchenverbandes GEFMA sind die Anwender von CAFM in der Regel vom Mehrwert hinsichtlich der Transparenz bei Kosten und Leistungen überzeugt. Nach ihrer Einschätzung führt der Einsatz von CAFM auch zu einer besseren Dokumentation im Sinne der Betreiberverantwortung.
Marktübersicht CAFM-Software 2016 von „Der Facility Manager“ und GEFMA - 31.03.2016 31 Hersteller von CAFM-Programmen, 13 Implementierer und 3 auf die Bestandsdatenerfassung spezialisierte Unternehmen: Die „Markt­über­sicht CAFM-Software 2016“ gibt auf 170 Seiten einen umfas­senden Über­blick über den deutschsprachige FM-Softwaremarkt.
31.03.2016 31 Hersteller von CAFM-Programmen, 13 Implementierer und 3 auf die Bestandsdatenerfassung spezialisierte Unternehmen: Die „Markt­über­sicht CAFM-Software 2016“ gibt auf 170 Seiten einen umfas­senden Über­blick über den deutschsprachige FM-Softwaremarkt.
Neue DIN SPEC 91400 – BIM-Klassifikation nach STLB-Bau - 08.03.2014 Building Information Modelling (BIM) ist eine Arbeitsweise, bei der Gebäude, Räume und Bauteile in einem digitalen Gebäudemodell erfasst und durch ihre Eigenschaften beschrieben werden...
08.03.2014 Building Information Modelling (BIM) ist eine Arbeitsweise, bei der Gebäude, Räume und Bauteile in einem digitalen Gebäudemodell erfasst und durch ihre Eigenschaften beschrieben werden...
BIM-Klassifikation nach STLB-Bau für den IFC-Datenaustausch -Gebäude haben zwei Gesichter. Der Eine sieht die Räume und der Andere die Bauteile. Ein räumliches Bauteilgefüge wie eine Doppelhelix. Abgeleitet aus der „Dualität von Raum und Hülle“. Beide bilden das Ganze. Und die Hülle ist ein Beziehungsgeflecht aus Bauteilen mit deren Mengen und Eigenschaften. Sie bilden den räumlichen 3D-Rahmen. Räume und Bauteile sind ineinander verwoben.
Gebäude haben zwei Gesichter. Der Eine sieht die Räume und der Andere die Bauteile. Ein räumliches Bauteilgefüge wie eine Doppelhelix. Abgeleitet aus der „Dualität von Raum und Hülle“. Beide bilden das Ganze. Und die Hülle ist ein Beziehungsgeflecht aus Bauteilen mit deren Mengen und Eigenschaften. Sie bilden den räumlichen 3D-Rahmen. Räume und Bauteile sind ineinander verwoben.
22.06.2016 Über die herstellerneutrale Schnittstelle CAFM-Connect, die auf Basis des IFC Standards entwickelt wurde, verbindet der CAFM RING ein gemein­sa­mes Ziel mit dem buildingSMART e.V. - nämlich die möglichst 100-prozen­tige BIM-Kompatibilität.

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK