Dach-ARGE

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Dach-ARGE

Die Dach-ARGE ist eine spezielle Form von Arbeitsgemeinschaften (Bau-ARGEn) als Gelegenheitsgesellschaft nach BGB (§§ 705 ff). Für einen Bauauftrag überreichen zwei oder mehr Bauunternehmen als Bietergemeinschaft (BG) ein Angebot an den Auftraggeber mit der gegenseitigen Verpflichtung, im Auftragsfall die vereinbarte Leistung als ARGE zur Erreichung des gemeinsamen Zwecks quantitativ, qualitäts- und termingerecht zu erbringen.
Die Dach-ARGE wird synonym auch als Los-ARGE oder Kopf-ARGE bezeichnet. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass sie zur Ausführung des Bauauftrags die erforderlichen Bauarbeiten auf Einzellose überträgt. Das Los kann entweder aus einem Einzelgesellschafter (gleich Einzellos) oder auch aus einer ARGE bestehen. Die einzelnen Gesellschafter erfüllen bei der Dach-ARGE ihre gesellschaftlichen Pflichten durch ihre selbstständige und eigenverantwortliche Bauleistung für das jeweilige Einzellos. Hierzu wird für das Einzellos ein auf gesellschaftsvertraglicher Grundlage beruhendes Nachunternehmerverhältnis zwischen Dach-ARGE und Einzellos gebildet. Die beteiligten Gesellschafter treten praktisch wie Nachunternehmer gegenüber der Dach-ARGE auf. Es besteht eine Doppelfunktion der Gesellschafter - einerseits sind die Gesellschafter zugleich Auftraggeber auf der Ebene der Dach-ARGE und zum anderen Auftragnehmer für die einzelnen Lose auf bauvertraglicher Rechtsgrundlage. Die Dach-ARGE hat die Tätigkeiten der Beteiligten bzw. Einzellose zu koordinieren.
Das unter "Beispiele" zur dargestellte Bild veranschaulicht die möglichen Verknüpfungen einer Dach-ARGE.
Die Pflichten und Rechte zum Vertragsverhältnis in der Dach-ARGE sind zwischen den beteiligten Unternehmen als Gesellschafter sowie auch gegenüber dem Auftraggeber und ggf. Dritten vertraglich zu regeln. Dafür kann der vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e. V. herausgegebene Dach-ARGE-Vertrag herangezogen werden. Dieser Mustervertrag liegt als aktualisierte und überarbeitete Fassung 2016 vor. Er ist erhältlich in digitaler Version oder Printform bei der BWI-Bau GmbH Düsseldorf. Er ist für die Dach-ARGE nicht verpflichtend. Sie kann auch einen individuell gestalteten und abgefassten Gesellschaftervertrag für die Rechtsbeziehungen verwenden.
Der Dach-ARGE-Vertrag übernimmt weitestgehend den Aufbau, die Paragrafenfolge und Inhalt des ARGE-Vertrags, wie er für eine Normal-ARGE verwendet wird und ergänzt zugleich das Formular zum Bietergemeinschaftsvertrag. Hervorzuheben sind besonders folgende Erfordernisse, die spezifisch für eine Dach-ARGE sind:
  • Aufteilung der Vertragsarbeiten in Einzellose (§ 2),
  • das endgültige Beteiligungsverhältnis ist nach Abrechnung der Einzellose zu bestimmen,
  • eine Bauleitung als Organ der ARGE (§ 5) ist nicht erforderlich,
  • Regelungen für Personal-, Geräte- und Stoffbereitstellungen (§§ 12 bis 15) entfallen, sofern nicht die Aufsichtsstelle der Dach-ARGE in besonderen Fällen etwas anderes beschließt.
Für das Nachunternehmer-Verhältnis zwischen Dach-ARGE und den Einzellosen werden in der Regel zusätzliche vertragsrechtliche sowie über den jeweiligen gesellschaftsvertraglichen Beziehungen stehende Bestimmungen im § 25 getroffen. Darüber sowie auch zu den mit der Fassung 2016 überarbeiteten und aktualisierten Aussagen (gegenüber der vorherigen Fassung 2005) erfolgen spezielle Erläuterungen unter " Dach-ARGE-Vertrag ".

Beispiel zu Dach-ARGE

Dach-ARGE

Das folgende Bild veranschaulicht die möglichen Verknüpfungen, wobei ein Los auch von einer Normal-ARGE übernommen werden kann:
Übersicht der Organisiation einer Dach-ARGE mit entsprechenden Verträgen

Baunachrichten zu Dach-ARGE

Neue Regelungen zur Steuerschuldnerschaft für Bauleistungen - 28.07.2014 Das Hin und Her bei der Steuerschuldnerschaft zur Umsatzsteuer für Bauleistungen in diesem Jahr fand mit dem Beschluss von Bundestag und Bundesrat am 11. Juli 2014 eine erfreuliche Lösung..
28.07.2014 Das Hin und Her bei der Steuerschuldnerschaft zur Umsatzsteuer für Bauleistungen in diesem Jahr fand mit dem Beschluss von Bundestag und Bundesrat am 11. Juli 2014 eine erfreuliche Lösung.....

Begriffs-Erläuterungen zu Dach-ARGE

Dach-ARGE ist eine spezielle Organisationsform einer Arbeitsgemeinschaft (Bau-ARGE) . Für die Dach- ARGE ist kennzeichnend, dass sie die Ausführung des Bauauftrags übernimmt und hierzu die Bauarbeite ...
Bauunternehmen können sich im Auftragsfall für ein gemeinsam als Bietergemeinschaft (BG) abgegebenes Angebot für die Ausführung der Bauleistungen in der Organisation einer Dach-ARGE zusammenschließen ...
Bei einer vorgesehenen Bauausführung durch eine Dach-ARGE wird in der Regel die Leistung des Gesamtauftrags nach Losen als Teile der Gesamtleistung nach den beteiligten Bauunternehmen als Gesellschaf ...
Bei einerArbeitsgemeinschaft (ARGE) ist dieUmsatzsteuer in verschiedenen Richtungen von Bedeutung:Einerseits unterliegt die Gesamtleistung der ARGE als Entgelt vom Auftraggeber der Umsatzsteuer ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK