Ladefaktor

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Ladefaktor

Der Ladefaktor (fL) ist ggf. bei der Ermittlung der Grundleistung von Erdbaumaschinen zu berücksichtigen. Der Begriff wird in der DIN ISO 9245 definiert. Er drückt das Verhältnis des Füllungsfaktors (fF) zum Auflockerungsfaktor (fS) aus. Identisch ist dieses Verhältnis mit dem des Volumens vor dem Lösen bzw. Aufnehmen zum Nenninhalt der Arbeitsausrüstung. Praktisch wird darüber ausgesagt, welche Ladung in jedem Arbeitsgang bzw. Spiel tatsächlich von dem Bagger bzw. Grabgerät aufgenommen werden kann.

Normen und Richtlinien zu Ladefaktor

DIN ISO 9245 [1995-01]Zu den Begriffen 3.1, 3.1.1 und 3.1.2 "Leistung" sind u. a. folgende Angaben erforderlich: Technische Daten der Maschine, ihrer Arbeitseinrichtung und -ausrüstung, die ihre Lei...

Begriffs-Erläuterungen zu Ladefaktor

In Verbindung mit der Leistung von Erdbaumaschinen wird der Auflockerungsfaktor (fS) in der DIN ISO 9245 (Ausgabe 1995 - 01) definiert als Verhältnis des Volumens nach dem Lösen bzw. Aufnehmen von Er ...
Der Füllungsfaktor (f ) ist von Bedeutung bei der Ermittlung der Nutzleistung von Erdbaumaschinen , wofür die DIN ISO 9245 (Ausgabe 1995-01) - Erdbaumaschinen, Leistung der Maschinen, Begriffe, Forme ...
Als Grundleistung (Q ) gilt nach DIN ISO 9245 (Ausgabe 1995 - 01) diejenige Leistung von Baumaschinen und Geräten bzw. Arbeitseinrichtungen des Erdbaus, die kurzfristig erreichbar ist bei einer besti ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK