Qualität

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Qualität

Allgemein versteht man unter Qualität die Beschaffenheit einer Einheit bezüglich der Qualitätsanforderungen. Eine gute Qualität fördert das Ansehen des Unternehmens. In den letzten Jahren nahm die Zahl von Bauschäden und -mängeln zu, besonders infolge verstärkten Wettbewerbs auf dem Baumarkt. Auf die gesamten Bauschäden bezogen werden ca. 1/3 durch Bauausführungsfehler hervorgerufen.
Die wichtigsten Ursachen der Ausführungsfehler betreffen
  • Fehler in der Bauablaufplanung,
  • Mängel in der Arbeitsorganisation,
  • Bearbeitungsfehler sowie
  • Mängel aus ungenügender Qualifikation für die Ausführung und zum Teil Überlastung von Personal und Baugeräten.
Allein die Aufwendungen für Nacharbeiten und aus Mängelansprüchen, die grundsätzlichMehrkosten darstellen und in vollem Umfang das Ergebnis schmälern, verlangen Qualitätsarbeit und ein Qualitätsmanagement (QM) in Verbindung mit dem Qualitäts-Controlling als ständige Aufgabe.

Baupreis-Informationen zu Qualität

Dachbinder - Holz -|| Dachbinder, Dachbinder - Brettschichtholz, Dachbinder - Furnierschichtholz, Dachbinder - Bauholz (Nagelplattenbinder)
|| Dachbinder, Dachbinder - Brettschichtholz, Dachbinder - Furnierschichtholz, Dachbinder - Bauholz (Nagelplattenbinder)
Deckenbekleidung, innen - Gipsplatte -|| Deckenbekleidung, Gipsplatte, Gipsplatte (Bauplatte Typ A / GKB), Gipsfaserplatte, Gipsplatte (Bauplatte imprägniert, Typ H2 / GKBI), Gipsplatte (Feuerschutzplatte Typ DF / GKF), Gipsplatte (Feuer
|| Deckenbekleidung, Gipsplatte, Gipsplatte (Bauplatte Typ A / GKB), Gipsfaserplatte, Gipsplatte (Bauplatte imprägniert, Typ H2 / GKBI), Gipsplatte (Feuerschutzplatte Typ DF / GKF), Gipsplatte (Feuer...
Deckenbekleidung, innen - Gipsplatte+Farbbeschichtung -|| Deckenbekleidung, Gipsplatte+Farbbeschichtung, Epoxidharzlack, Dispersionsfarbe, Dispersionslack, Siliconharzfarbe, Polymerisatharzfarbe, Polymerisatharzlack, Einkomponenten-Polyurethanharzlack, Z
|| Deckenbekleidung, Gipsplatte+Farbbeschichtung, Epoxidharzlack, Dispersionsfarbe, Dispersionslack, Siliconharzfarbe, Polymerisatharzfarbe, Polymerisatharzlack, Einkomponenten-Polyurethanharzlack, Z...
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Rosa Aachener Dom -R- TH (Edelrose Aachener Dom -R- ADR-Rose)
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Rosa Abigaile -R- BT (Beetrose Abigaile -R-)
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Rosa Abraham Darby -R- STR (Strauchrose Abraham Darby -R-)
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Rosa Acapella -R- TH (Edelrose Acapella -R-)
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Rosa Adolf Horstmann TH (Edelrose Adolf Horstmann)

Normen und Richtlinien zu Qualität

Bild 1. Beispiele für die Veränderung der Luftqualität von der Außenluft bi... - VDI 6022 Blatt 1 [2018-01] Vergleichsluft - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten
VDI 6022 Blatt 1 [2018-01] Vergleichsluft - Hygiene bei RLT-Anlagen und -Geräten
Bild 2 — Realisierung der Außen-Luftvolumenströme - DIN 1946-6 [2009-05] Lüftungssysteme; Auswahl - Lüftung von Wohnungen
DIN 1946-6 [2009-05] Lüftungssysteme; Auswahl - Lüftung von Wohnungen
Bild 1 — Baumusterprüfung der Wasserverteilung - DIN EN 15154-1 [2006-12] Anforderungen - Notduschen für Laboratorien
DIN EN 15154-1 [2006-12] Anforderungen - Notduschen für Laboratorien
Bild 1: Zusammenhang zwischen mittlerem Holzbruchanteil und mittlerer Scher... - DIN EN 314-2 [1993-08] Verklebungsqualität - Sperrholz
DIN EN 314-2 [1993-08] Verklebungsqualität - Sperrholz
Bild 30. Kostenstruktur als Grundlage zur Wirtschaftlichkeitsberechnung - VDI 3818 [2008-02] Wirtschaftlichkeit - Öffentliche Sanitärräume
VDI 3818 [2008-02] Wirtschaftlichkeit - Öffentliche Sanitärräume
[2018-01] Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte (VDI-Lüftungsregeln)
[2015-11] Qualitätsmanagementsysteme - Anforderungen
DIN EN ISO 9001 [2015-11]5.1 Führung und Verpflichtung 5.1.1 Allgemeines Die oberste Leitung muss in Bezug auf das Qualitätsmanagementsystem Führung und Verpflichtung zeigen, indem sie: die Rechensc...
DIN V 18550 [2005-04]Qualitätsstufe Abgezogene Putzoberfläche Geglättete Putzoberfläche Gefilzte/abgeriebene Putzoberfläche Beschaffenheit/Eignung der Oberflächen Maßtoleranz Eignung der Oberflächen...
DIN 18181 [2008-10]Das Verspachteln darf erst erfolgen, wenn keine größeren Längenänderungen der Gipsplatten, z. B. infolge von Feuchte- und Temperaturänderungen, auftreten. Für das Verspachteln sol...

Ausschreibungstexte zu Qualität

QMX3.P70 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sens... - QMX3.P70 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensor,
als Raumgerät mit integrierten Sensoren zum Erfassen von Temperatur, relativer Feuchte und Luftqualität im Raum, Messber...
QMX3.P70 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensor, als Raumgerät mit integrierten Sensoren zum Erfassen von Temperatur, relativer Feuchte und Luftqualität im Raum, Messber...
QMX3.P74 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display, Temperatur-, Feuchte- und... - QMX3.P74 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display, Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensor,
als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mi...
QMX3.P74 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display, Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensor, als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mi...
QMX3.P74 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display, Temperatur-, Feuchte- und... - QMX3.P74 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display, Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensor,
als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mi...
QMX3.P74 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display, Temperatur-, Feuchte- und CO2-Sensor, als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mi...
QMX3.P34 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display und Temperatur-Sensor, - QMX3.P34 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display und Temperatur-Sensor,
als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mit Hintergrund-Be...
QMX3.P34 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display und Temperatur-Sensor, als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mit Hintergrund-Be...
QMX3.P34 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display und Temperatur-Sensor, - QMX3.P34 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display und Temperatur-Sensor,
als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mit Hintergrund-Be...
QMX3.P34 Temperatur-/Lüftungs-Regler mit Display und Temperatur-Sensor, als multifunktionales Anzeige- und Bediengerät, mit Temperatur- und Lüftungs-Regelung, mit einem LCD-Display mit Hintergrund-Be...
STLB-Bau 2018-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Rosa Aachener Dom -R- TH A-Qualität liefern einpflanzen
STLB-Bau 2018-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Rosa Abigaile -R- BT A-Qualität liefern einpflanzen
STLB-Bau 2018-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Rosa Abraham Darby -R- STR A-Qualität liefern einpflanzen
STLB-Bau 2018-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Rosa Acapella -R- TH A-Qualität liefern einpflanzen
STLB-Bau 2018-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Rosa Adolf Horstmann TH A-Qualität liefern einpflanzen

Baunachrichten zu Qualität

Die Freuden und Leiden der Bauherren - Baukosten und Qualität am Bau -Die Baubranche lebt vom Tatendrang der Investoren und Bauherren. Die Psychologie der Bauherren ist der Schlüssel für Wachstum am Bau. Und deren Bauwille bewegt sich in den Gezeiten der Wirtschaft von Auf- und Abschwung. Die Baulust und die Notwendigkeit zum Bauen, sei es durch Investitionsstau oder sonstiger Zwänge prägen den Baumarkt. Derzeit erleben wir eine sich belebende Baukonjunktur mit mehr Wirtschafts- und weniger Wohnungsneubau. Das Bauen im Bestand und die Sanierungen steigen. Aber: Je mehr Bauen wollen, desto ungünstiger werden die Rahmenbedingungen für den einzelnen Bauherren. Gute Zeiten - Schlechte Zeiten.
Die Baubranche lebt vom Tatendrang der Investoren und Bauherren. Die Psychologie der Bauherren ist der Schlüssel für Wachstum am Bau. Und deren Bauwille bewegt sich in den Gezeiten der Wirtschaft von Auf- und Abschwung. Die Baulust und die Notwendigkeit zum Bauen, sei es durch Investitionsstau oder sonstiger Zwänge prägen den Baumarkt. Derzeit erleben wir eine sich belebende Baukonjunktur mit mehr Wirtschafts- und weniger Wohnungsneubau. Das Bauen im Bestand und die Sanierungen steigen. Aber: Je mehr Bauen wollen, desto ungünstiger werden die Rahmenbedingungen für den einzelnen Bauherren. Gute Zeiten - Schlechte Zeiten.
Qualität und Fachkompetenz von der Bauplanung bis zum Handwerk -Im Gegensatz zur Natur ist der bebaute Raum das Ergebnis menschlicher Tätigkeit. Und die Qualität der baulichen Anlagen ist geprägt vom Zeitgeist mit den jeweils praktizierten Denk- und Arbeitsweisen. Qualitätvolles Planen und Bauen erfordert Fachkompetenz der am Bau Beteiligten. Dabei sind Fachkenntnisse und Fertigkeiten im baufachlichen Zusammenhang anzuwenden. Voraussetzungen dafür sind Qualifikationen in der Aus- und Weiterbildung und praktische Erfahrungen.
Im Gegensatz zur Natur ist der bebaute Raum das Ergebnis menschlicher Tätigkeit. Und die Qualität der baulichen Anlagen ist geprägt vom Zeitgeist mit den jeweils praktizierten Denk- und Arbeitsweisen. Qualitätvolles Planen und Bauen erfordert Fachkompetenz der am Bau Beteiligten. Dabei sind Fachkenntnisse und Fertigkeiten im baufachlichen Zusammenhang anzuwenden. Voraussetzungen dafür sind Qualifikationen in der Aus- und Weiterbildung und praktische Erfahrungen.
ift-Dokumentationsband „Erfolg mit Sicherheit + Qualität!“ gedruckt und onl... - 11.04.2016 Bei der ift-Sonderschau auf der Nürnberger Messe stand das Thema „Erfolg mit Sicherheit + Qualität!“ im Mittelpunkt. Der 40-seitige Dokumenta­tions­band der Sonderschau ist jetzt im ift-Onlineshop erhältlich und enthält viele Details zum Thema Sicherheit und Qualität.
11.04.2016 Bei der ift-Sonderschau auf der Nürnberger Messe stand das Thema „Erfolg mit Sicherheit + Qualität!“ im Mittelpunkt. Der 40-seitige Dokumenta­tions­band der Sonderschau ist jetzt im ift-Onlineshop erhältlich und enthält viele Details zum Thema Sicherheit und Qualität.
Die beschreibende Einheit von Graphik und Alphanumerik am Bau -Aus Strichen, Buchstaben und Ziffern werden Daten in Form von Zeichnungen, Texten und Zahlen kombiniert. Im baufachlichen Zusammenhang ergeben diese einen Sinn. Durch das inhaltliche Strukturieren und Verknüpfen der Bau Daten entstehen informierende Netzwerke. Darin pulsiert die Ermittlung der Bauleistungen und Baukosten als Folge von Quantitäten und Qualitäten.
Aus Strichen, Buchstaben und Ziffern werden Daten in Form von Zeichnungen, Texten und Zahlen kombiniert. Im baufachlichen Zusammenhang ergeben diese einen Sinn. Durch das inhaltliche Strukturieren und Verknüpfen der Bau Daten entstehen informierende Netzwerke. Darin pulsiert die Ermittlung der Bauleistungen und Baukosten als Folge von Quantitäten und Qualitäten.
Die modellbasierte Mengenermittlung im räumlichen Bauteilgefüge von BIM -Beim Planen und Bauen ist ein Zahlen- und Mengenverständnis unabdingbar. Mengen sind bausemantische Zahlen, sprich Zahlen mit einer inhaltlichen Bedeutung. Mengen bestehen aus numerischen Ziffern und Buchstaben für die Mengeneinheit. In ihrer alphanumerischen Einheit sind Mengen „Behältnis“ und „Inhalt“ zugleich. Es sind berechenbare Quantitäten für baufachliche Qualitäten. Und die Mengeneinheit verbindet die Zahl mit ihrer bewertbaren Güte. Aus diesen Keimzellen von Mengen-Wert-Gerüsten erwachsen die Kosten.
Beim Planen und Bauen ist ein Zahlen- und Mengenverständnis unabdingbar. Mengen sind bausemantische Zahlen, sprich Zahlen mit einer inhaltlichen Bedeutung. Mengen bestehen aus numerischen Ziffern und Buchstaben für die Mengeneinheit. In ihrer alphanumerischen Einheit sind Mengen „Behältnis“ und „Inhalt“ zugleich. Es sind berechenbare Quantitäten für baufachliche Qualitäten. Und die Mengeneinheit verbindet die Zahl mit ihrer bewertbaren Güte. Aus diesen Keimzellen von Mengen-Wert-Gerüsten erwachsen die Kosten.
04.05.2016 Seit dem Inkrafttreten der UBA-Positivliste als „Bewertungsgrundlage“ im April 2015 hat die Sanitärbranche ein Stück mehr Planungssicherheit bei der Trinkwasserinstallation. Doch auch nach diesem Milestone werden dem Fachforum für Trinkwasserhygiene und Werkstoffe der Gütegemeinschaft Messing-Sanitär (GMS) nicht die Themen ausgehen: So liegt der Fokus der diesjährigen Veranstaltung auf der Sicherung der hohen Trinkwasserqualität in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Das Forum GMS findet statt ...
05.10.2016 Nach M100 und M300 hat FSB nun mit M500 ein ausgewachsenes Zutrittsmanagementsystem vorgestellt. Wie schon bei den älteren Version setzen die Ostwestfalen auch bei dem großen System auf die formal-ästhetische Qualität ihres umfangreichen Sortiments von klassischen Türdrücker-Garnituren.
13.06.2016 Zukunftsfähiges Bauen funktioniert nur mit nachweislich nachhaltigen Baustoffen - das ist ein Fazit der Fachtagung „Mit welchen Produkten bauen wir unsere Zukunft?“, die Natureplus am 6. Juni 2016 gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin veranstaltet hat.
25.05.2016 Leuchten müssen mitunter hart im Nehmen sein und extremen Temperaturen und/oder Schmutz genauso widerstehen wie Vandalismus. Zur Ausfallsicherheit kommen Anforderungen wie Wirtschaftlichkeit im Betrieb, einfaches Handling sowie eine hohe Lichtqualität für bestmöglichen Sehkomfort hinzu. All dies verspricht Selux für die neue, vergleichsweise flache Decken-Anbauleuchte Pallas. 
24.05.2016 Das Studio Aisslinger setzte bei der Büroleuchte Scriptus auf ein modernes, progressives Design, das mit Blick auf die Lichtqualität ein mehrstufiges optisches MLA-System (Multi-Linsen-Array) einbindet.

Begriffs-Erläuterungen zu Qualität

Qualitätsmanagement (QM) bedeutet Verwirklichung der durch die Geschäftsführung betriebenen systematischen Vorsorge bei der Erfüllung aller qualitätsrelevanten Tätigkeiten unter Mitwirkung aller Führ ...
Ein Dielenbelag ist ein Fußbodenbelag aus Massivholzdielen . Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie großformatig sind. Massivholzdielen gibt es von Laubbäumen, wie z. B. Eiche, Esche, Rotbuche ode ...
Die Qualität einesAngebots wird wesentlich dadurch bestimmt, wie beispielsweise der Arbeitszeitaufwand und in der Folge derEinheitspreis (EP) unterschiedlich hoch gegenüber dem tatsächlichen Nive ...
Mit dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen legte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ein quantitatives Bewertungssystem vor. Die Bekanntmachung vom 15. April 2010 über die Nu ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK