22.06.2018

Schwerbeton

Schwerbeton ist ein Beton dessen Trockenrohdichte über der Obergrenze der Trockenrohdichte von Normalbeton (2.000 bis 2.600 kg/m³) liegt und Werte über 5.000 kg/m³ erreichen kann, je nach verwendeter Gesteinskörnung.Eingesetzt werden natürliche und künstliche Gesteinskörnungen. Als natürliche Gesteinskörnungen für Schwerbeton werden Magnetit, Eisen... » weiterlesen
22.06.2018

13. Monatseinkommen als Lohnzusatzkosten

Betriebswirtschaftlich ist das Dreizehnte Monatseinkommen im Baugewerbe Bestandteil der Soziallöhne und folglich über: ... » weiterlesen
Gratis Download

Über 200 kostenlose Musterbriefe!

Hier die Top-10 unserer Anwender:
21.06.2018

Leichtbeton

Leichtbeton ist ein Beton dessen Trockenrohdichte unter der Untergrenze der Trockenrohdichte von Normalbeton (2.000 bis 2.600 kg/m³) liegt. Die Trockenrohdichte von Leichtbeton liegt lt. Normung zwischen 800 und 2000 kg/m³. Es werden aber auch noch geringere Werte erreicht, die Untergrenze liegt momentan bei ca. 350 kg/m³.Unterschieden wird in gefü... » weiterlesen
21.06.2018

AVE - Allgemeinverbindlichkeit

AVE ist eine juristische Abkürzung mit Bezug auf § 5 - Allgemeinverbindlichkeit - Abs. 1 und 1a nach dem Tarifvertragsgesetz (TVG) neuerer Fassung. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kann einen Tarifvertrag im Einvernehmen mit einem aus Vertretern der Spritzenorganisationen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer bestehenden Tarifausschusses au... » weiterlesen
20.06.2018

Lohnbestandteile

Der Baulohn als Entgelt für die Arbeitsleistung der gewerblichen Arbeitnehmerim Baugewerbe setzt sich aus verschiedenen Lohnbestandteilen zusammen. Sie sollten deutlich aus dem Arbeitsvertrag und der Lohnabrechnung hervorgehen. Das gilt besonders für die Lohngruppe- für das Bauhauptgewerbe nach § 5 im BRTV-Baugewerbe aufgeführt - und den vereinba... » weiterlesen
19.06.2018

Verbraucherbauvertrag

Im Werks- und Bauvertragsrecht nach BGB wurden erstmals Regelungen mit den speziellen § 650i bis § 650n BGB zum Verbraucherbauvertrag getroffen, anwendbar für abzuschließende Verträge ab 1. Januar 2018. Abgeschlossen werden solche Verträge zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmen (Bauunternehmen oder Bauhandwerksbetrieb), das eine gewerblic... » weiterlesen
19.06.2018

Gesamttarifstundenlohn (GTL) - Baugewerbe

Der Gesamttarifstundenlohn setzt sich zusammen aus: ... » weiterlesen
19.06.2018

Stahlbetonrohr

Stahlbetonrohre werden in verschiedenen Durchmessern für die Verwendung im Kanalbau hergestellt. Sie haben meist kreisrunde oder ovale Durchschnitte.Das Material Beton hat sich im Kanalbau bereits seit Jahrhunderten bewährt. Zu der hohen Druckfestigkeit des Betons kommt bei der Verwendung von Stahlbeton noch eine hohe Zugfestigkeit der Rohre hinzu.... » weiterlesen
18.06.2018

Nachtragsvergütung

Für die Vergütung eines Nachtrags sind folgende Bestimmungen zu berücksichtigen bei einem ... » weiterlesen
18.06.2018

Einzelauftrag bei Zeitvertragsarbeiten

Im Allgemeinen werden regelmäßig wiederkehrende Bauunterhaltungsarbeiten, gärtnerische und landschaftliche Pflegeleistungen u. a. als Zeitvertragsarbeiten ausgeschrieben und vergeben. Dafür wird der Umfang auszuführender Leistungen vorher eingeschätzt und die Zeitdauer für die Ausführung festgelegt. Soweit es sich um öffentliche Bauaufträge handelt... » weiterlesen

 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren
Bauprofessor folgen:
Aktuelle Meldungen:
09.06.2018
Normen-Reihe DIN 18234: „Brandschutz großflächiger Dächer“ fachtechnisch überarbeitet
Alle vier Teile der DIN 18234 haben Veränderungen erfahren. So wurden z. B. in Teil 2 neue Aufbauten aufgenommen, die die überarbeiteten Anforderungen aus Teil 1 erfüllen. In Teil 4 wurden wiederum konstruktive Lösungen ergänzt, die z. B. Durchdringungen der neuen Aufbauten betreffen ...
08.06.2018
Neu Landschaftsbaunorm DIN 18915
Die DIN 18915 „Vegetationstechnik im Landschaftsbau - Bodenarbeiten“ regelt nun auch alle Leistungen, die mit Oberboden und einer späteren Begrünung einhergehen ...
07.06.2018
Wie abschließend sind Nachtragsvereinbarungen?
Werden zwischen Bauunternehmer und Bauherr sog. Nachtragsvereinbarungen zum Vertrag angepasst, dann regeln diese auch die Mehrkosten der hinzukommenden Arbeiten. Fallen schlussendlich mehr Kosten an als in der Nachtragsvereinbarung vorgesehen, muss der Bauherr diese in der Regel nicht bezahlen, da die Vereinbarung grundsätzlich abschließend ist. So entschied das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf am 24.07.2017 ...
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK